Informationspflichten - Fuldaer Spar- und Bauverein eG

Informationspflicht gemäß EU-DSGVO

Datenschutzhinweise, gültig ab 25.05.2018
Unser Umgang mit Ihren Daten sowie Ihre damit verbundenen Rechte
-Informationen nach Artikeln 13, 14 und 21 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO)

1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle

Fuldaer Spar- und Bauverein eG

2. Inhaber, Vorstände, Geschäftsführer

VORSTAND
Dipl.-Ing. Rainer Diegelmann
Volker Schäfer
Birgit Knobel

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Fuldaer Spar- und Bauverein eG
Sebastianstraße 29
36037 Fulda

4. Datenschutzbeauftragter

TdW südwest
Abt. Datenschutz
Franklinstr. 62
60486 Frankfurt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 069 / 9706502

5. Zweckbestimmungen der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Vermietung von Wohnraum:

  • Anbahnung und Durchführung eines rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses
  • Interessentenverwaltung
  • Mietverwaltung
  • Abrechnung (Miete, Betriebskosten, etc.)
  • Verwaltung

Rechtsgrundlagen:
Vertragserfüllung bzw. Vertragsanbahnung (Art. 6 Abs 1 lit. b DSGVO),
Rechtliche Verpflichtungen z. B. aus HeizkostenVO,
Meldegesetzen (Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO),
berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO, im Wesentlichen Bonitätsprüfung vor Vertragsabschluss)

Mitgliederverwaltung

  • Aufnahme von Mitgliedern
  • Verwaltung der Geschäftsguthaben
  • Betreuung der Mitglieder gemäß Satzung
  • Führen der Mitgliederliste

Rechtsgrundlagen:
Vertragserfüllung bzw. Vertragsanbahnung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO),
Rechtliche Verpflichtungen z. B. aus EStG, GenoG, GwG (Art. 6 Abs. 1 lit c DSGVO)

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

Interne Empfänger:

  • Abteilungen der Fuldaer Spar & Bauverein eG, die mit Verarbeitungstätigkeiten bzgl. der Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnisses beauftragt sind.
  • Organe der Fuldaer Spar & Bauverein eG, z. B. Aufsichtsrat im Rahmen seiner Kontrollpflichten

Externe Empfänger:

  • IT-Dienstleister bzw. Softwaresystemhäuser für EDV-Anwendungen (z.B. externe IT-Administration, ERPSystemhersteller, etc.)
  • Auftragsverarbeiter
  • Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Berater
  • Rechtsanwälte
  • Messdienstunternehmen
  • Handwerker (Instandhaltung, Modernisierung, Reparaturmaßnahmen)

Ämter und Behörden

  • Landratsämter, Wohnungsämter, Gemeinden (für Sozialwohnungen/Wohnberechtigungsschein erforderlich)
  • Gerichte
  • Sozialamt
  • Finanzbehörden
  • Jobcenter

Eine Weitergabe an Dritte findet nur statt, wenn dies aufgrund rechtlicher bzw. gesetzlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) nötig ist, eine Einwilligung dazu erteilt wurde (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) oder die Genossenschaft ein berechtigtes Interesse daran hat und keine schutzwürdigen Interessen des Betroffenen entgegenstehen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Wohnungsbewerbung: Die Daten der Wohnungsbewerbung speichern wir über den auf dem Mietbewerberbogen angegeben Zeitraum jedoch max. 24 Monate.

Bei Zustandekommen eines Mietverhältnisses bzw. einer Mitgliedschaft werden die Daten entsprechend den gesetzlichen Aufbewahrungszeiträumen gespeichert. Andere Daten werden ebenfalls entsprechend der gesetzlichen Aufbewahrungszeiträume gespeichert.

8. Eine geplante Datenübermittlung in Drittstaaten

Keine Übermittlung außerhalb der EU.

9. Betroffenenrechte

Betroffene Personen haben ein Recht auf:

  • Auskunft über ihre gespeicherten und verarbeiteten personenbezogenen Daten
  • Berichtigung der hinterlegten personenbezogenen Daten
  • Löschung nicht mehr benötigter Daten
  • Einschränkung der Nutzung der Daten
  • Widerspruch (speziell bei zuvor gegebenen Einwilligungen)
  • Datenübertragbarkeit
  • Widerruf einer zuvor erteilten Einwilligung

Bitte richten Sie Anfragen bzgl. der Wahrung/Umsetzung Ihrer Rechte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

10. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Gemäß Artikel 77 EU-DSGVO haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die EU-DSGVO oder das BDSG verstößt. Beschwerden können an eine Aufsichtsbehörde im Land des gewöhnlichen Aufenthaltsorts, des Arbeitsplatzes des Betroffenen sowie des Orts des mutmaßlichen Verstoßes gerichtet werden

Bei der zuständigen Aufsichtsbehörde handelt es sich um:
Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Postfach 3163
65021 Wiesbaden
https://www.datenschutz.hessen.de

11. Information bzgl. der Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Sämtliche Daten, welche der Genossenschaft bereitgestellt werden, sind notwendig für die Anbahnung und Durchführung eines Miet- oder Beschäftigungsverhältnisses sowie die Verwaltungstätigkeiten im Rahmen der Mitgliedschaft. In jedem Fall bezieht sich die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten der Betroffenen auf eine entsprechende Rechtsgrundlage der DSGVO (siehe oben). Ohne Erhebung dieser Daten ist der Abschluss oder die Durchführung eines Miet- oder Beschäftigungsverhältnisses sowie die Aufnahme in die Genossenschaft nicht möglich.

12. Informationen zu einer automatisierten Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung (Art. 13 Abs. 2 lit. f DSGVO) findet nicht statt.

Stand: 27.01.2020